zurück

Projektfläche: Deponie Wallendorf II

100%
100% bepflanzt (Bäume: 12400 von 12400)

Die Fläche befindet sich zwischen Merseburg und Leipzig nahe der B181 am Rande des Ortes Wallendorf. Das insgesamt 15 ha große Areal ist eine ehemalige Hausmüll-Deponie, die kurz nach der Wende mit Klärschlamm und Erde abgedeckt wurde. Verschiedene Gutachten und Grundwasserproben haben gezeigt, dass das Gefährdungspotenzial der Ablagerungen als gering einzuschätzen ist.

Die Deponie Wallendorf soll naturnah und standortgerecht aufgeforstet und der Natur „zurückgegeben“ werden. Dazu teilen wir die Fläche in einzelne Abschnitte und beobachten ihre Entwicklung. Durch das Monitoring wird der nachhaltige Erfolg der Renaturierung gesichert und möglichen Ausfällen entgegen gewirkt.

Die Bepflanzung erfolgt mit heimischen Arten, die mit der besonderen Bodensituation (z. B. hohe Stickstoffkonzentrationen) zurechtkommen. Tests auf anderen Deponien haben gezeigt, dass sich beispielsweise Feld- und Spitzahorn sowie Espe mit diesem Nahrungsangebot arrangieren können. Langfristig sollen klassische Gehölze wie Buche und Eiche dominieren.

Wallendorf II befindet sich auf dem östlichen Teil der Fläche. Im Frühjahr 2015 haben wir hier Stieleiche,  Spitzahorn, Traubeneiche, Feldahorn, Bergahorn, Vogelkirsche und Wildapfel gepflanzt. Zum Schutz vor Wildverbiss wurde der Standort eingezäunt. Durch den starken Bewuchs von Brennnesseln, Disteln und Gräsern muss die Fläche besonders in den ersten Jahren nach der Pflanzung intensiv gepflegt werden. Um Kosten zu sparen übernehmen wir die Pflege größtenteils selbst.


in diesem Projekt pflanzen
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen