back

Oct 5, 2008 - by Micha

Ozon (O3)

Ozon (O3) ist ein giftiges, unsichtbares Gas.
Während uns die Ozonschicht in mehr als 20 Kilometern Höhe vor schädlicher Ultraviolett-Strahlung der Sonne schützt, gefährdet das Gas in Bodennähe Gesundheit und Umwelt.
Ozon reizt die Augen und die Schleimhäute, die schlimmsten Schäden verursacht es jedoch in den Atemwegen. Es kann tief in die Lunge eindringen und dort Zellmembranen schädigen. Das je nach Konzentration nach Nelken, Heu oder Chlor riechende Gas kann zu Atembeschwerden, Nasenbluten, Bronchitis und Flüssigkeitsansammlungen in der Lunge (Ödemen) führen.
Schon in geringen Konzentrationen kann Ozon Kopf- und Brustschmerzen sowie Schwindel auslösen.

   Die Giftigkeit von Ozon beruht zum Teil auf der Zersetzung mehrfach ungesättigter Fettsäuren im Organismus. Auch Pflanzen werden von dem Gas angegriffen. Es schädigt unter anderem die Blätter und kann Wachstum und damit auch die Ernten vermindern. Ozon ist eines der aggressivsten Gase und greift auch etwa Metalle, Fette und Gummi an. Vielen Produkten werden daher Stoffe zum Schutz vor einer Alterung durch Ozon zugesetzt.

   In Bodennähe entsteht Ozon vor allem bei der Zersetzung von Auto-, Schiffs- und Industrieabgasen. Luftschadstoffe wie Stickstoffdioxid (NO2) werden dabei durch Sonnenlicht gespalten. Freiwerdende Sauerstoffatome reagieren mit dem Luftsauerstoff zu Ozon. Durch intensiven Sonnenschein, hohe Lufttemperatur, geringe Windgeschwindigkeit und niedrige Luftfeuchtigkeit kann die Ozon- Konzentration rasant ansteigen.

Your comment will be deleted irrevocably!

0 comments

You must be logged in to comment.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen