zurück


12.07.2016 - von Christian Lingnau
image

Hackschnitzeltest in Wallendorf

Nachdem wir über die Fläche in Nietleben berichtet haben, ist diesmal Wallendorf an der Reihe. Was in letzter Zeit anstand, kannst du hier lesen.

In Wallendorf sprießt das Unkraut sehr stark. Darum arbeiten wir größtenteils dort. Mit dem Traktor und Sensen werden die kleinen Bäume befreit. Um den Wuchs des Unkrautes einzudämmen haben wir in einer Reihe probeweise Hackschnitzel ausgebracht. Dadurch hoffen wir, dass die Feuchtigkeit besser im Boden bleibt und Unkraut kann nicht nachwachsen. Allerdings ist es ein großer Aufwand, 3,5 Hektar mit Hackschnitzeln zu bedecken. Darum haben wir testweise eine Reihe zugedeckt.

image
Unkraut in Wallendorf

Ansonsten geht es den Bäumen gut. Manche von ihnen sind schon mannshoch, weshalb die Bäume in einigen Jahren alleine gegen das Unkraut ankommen. Im Moment ist jedoch die Trockenheit der Fläche das größte Problem. Darum hoffen wir, dass es bald regnet. Dann ist in Wallendorf alles in bester Ordnung.

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen