zurück


21.12.2015 - von Philipp Conrad
image

Öko-Bäume fürs Fest

Heutzutage werden Weihnachtsbäume großflächig als Monokulturen angepflanzt. Dies ist jedoch umweltbelastend. Welche Alternativen es dazu gibt verraten wir Dir hier:

Diese Baumschulen existieren mit ihren Monokulturen neben und nicht mit der heimischen Flora und Fauna. Dadurch kommt es auf lange Sicht zu einer Auslaugung des Bodens, sowie der Vermehrung von Schädlingen. Deshalb müssen bei der Aufzucht der Weihnachtsbäume giftige Herbizide, Insektizide und Dünger eingesetzt werden. Diese verbleiben in den Bäumen und kommen so in Dein Wohnzimmer. Außerdem werden 3 Millionen Weihnachtsbäume pro Jahr importiert, welche auch erst einmal zu ihrem Bestimmungsort transportiert werden müssen. So wird die Umwelt noch zusätzlich durch Abgase belastet.

Aber keine Sorge, es gibt Alternativen:

Einen Baum ausleihen

Es gibt verschiedene Anbieter in Deutschland, bei denen Du dir Deinen Weihnachtsbaum, ausleihen kannst. Das heißt kurz vor Heiligabend wird der Baum ausgegraben und zu Dir geliefert. Nun kannst Du ihn ins Wohnzimmer stellen und Weihnachten genießen. Anfang Januar wird er wieder abgeholt und in einer Baumschule bis zum nächsten Weihnachten gepflegt. Dies hat den Vorteil, dass der Baum weiterleben kann und dabei noch CO2 bindet. Ein Beispiel für einen solchen Dienstleister ist Happy Tree.

Regional kaufen

Wenn Du Dir jedoch keinen Baum ausleihen möchtest, gibt es noch eine andere Möglichkeit: Bäume aus der regionalen Forstwirtschaft. Diese Bäume sind ein natürliches Produkt der Forstwirtschaft. Auch wenn sie nicht immer ein Öko-Siegel besitzen, kommen hier in der Regel weniger Chemikalien zum Einsatz. Außerdem gibt so praktischerweise nur einen kurzen Transportweg. Eine Auflistung vieler solcher Anbieter, auch mit der Möglichkeit den Baum selbst zu schlagen, findest Du hier.

Bäume mit Öko-Siegel

Die beste Möglichkeit besteht jedoch darin Weihnachtsbäume mit einem Öko-Siegel zu kaufen. Damit wird garantiert, dass keine Chemikalien bei der Aufzucht der Bäume eingesetzt wurden. Stattdessen wurden die Bäume komplett biologisch aufgezogen. Solche Weihnachtsbäume kann man am Bio-, Bioland-, Naturland-, Demeter- oder FSC-Siegel erkennen. Eine Liste mit Anbietern in Deutschland gibt es bei Robin Wood.

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen