zurück


14.05.2013 - von Christian Lingnau

In Nietleben entsteht ein Eichenwäldchen

Der Waldumbau auf der Fläche in Nietleben ist im vollen Gang. Zu den Schwarzkiefern gesellen sich nun fast 2.000 Traubeneichen und andere Baumarten.
image
Noch sind die Traubeneichen kleine Setzlinge.

Ende April war es endlich soweit: Pflanzzeit auf der Projektfläche in Nietleben. Dafür mussten wir zunächst Platz schaffen und einige Schwarzkiefern fällen. Die wurden hier in den 80er Jahren gepflanzt, obwohl ihr natürliches Hauptverbreitungsgebiet in Südeuropa liegt. Das ist nicht ungewöhnlich: Kiefern-Monokulturen waren für die Holz- und Forstwirtschaft lange ein profitables Geschäft. Bis Schädlinge und Stürme riesige Waldflächen zerstörten.

Die Traubeneiche hingegen gehört zur heimischen Vegetation. Ihr ökologischer Nutzen ist bemerkenswert: Von kaum einem Baum profitieren so viele Tier- und Pflanzenarten. So finden unter anderem Schmetterlinge, Käfer, Mittelspecht und Fledermäuse in Eichenwäldern einen Lebensraum.

An den Rand der Fläche haben wir außerdem 120 Schlehen, 50 Weißdorne und 50 Exemplare des äußerst seltenen Wildapfels, dem Baum des Jahres, gepflanzt. „Dieser Bereich wird mit einheimischen blühenden und fruchttragenden Büschen gestaltet, die für Insekten, Vögel und Kleinsäuger lebensnotwendig sind“, erklärt Sebastian Tischer, Baum-Experte bei I Plant A Tree. „Durch unsere Pflanzaktionen wollen wir den Anteil dieser potenziell natürlichen Arten langfristig erhöhen.“

Fertig sind wir damit in Nietleben noch lange nicht. Schließlich müssen weitere Bereiche der Fläche durchmischt und ökologisch aufgewertet werden. Neben der Traubeneiche spielen dabei auch Hainbuche, Winterlinde und Rotbuche eine Rolle. Einige Schwarzkiefern bleiben stehen – denn auch die gehören zu einem bunten Wald. Der erste Schritt ist getan.

ähnliche Artikel:

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen