zurück


14.10.2012 - von Christian Lingnau

Umweltschonend Heizen leicht gemacht

Mit Beginn der kalten Jahreszeit beginnt die Heizsaison. Wer intelligent heizt, schont Klima und Geldbeutel.
image
IMG_6633.JPG von antenne [ CC BY-NC 2.0 ]

Da die Energiepreise immer weiter steigen, ist Energie sparen allein schon aus finanziellen Gründen empfehlenswert. Obwohl der Energieverbrauch der privaten Haushalte in Deutschland seit Jahren rückläufig ist, ist das Einsparpotenzial nach wie vor immens. Dabei lässt sich bereits mit kleinen Verhaltensänderungen einiges bewirken.

Zum Beispiel indem man die Temperatur senkt. Die „Wohlfühltemperatur“ liegt bei den meisten Menschen bei 20 Grad. Bei der fünfstufigen Skala eines Thermostatventils entspricht das der mittleren Einstellung. Pro Stufe beträgt der Temperaturunterschied rund vier Grad. Wer seine Temperatur um ein Grad senkt, reduziert den Verbrauch an Heizenergie bereits um sechs Prozent. Gerade Schlafzimmer oder Flure müssen nicht in dem Maße beheizt werden wie z.B. das Wohnzimmer.

Ebenfalls wichtig: Stoßlüften statt Kippfenster. Letzteres kühlt die Wände aus und erhöht die Gefahr von Schimmelbildung. Besser ist es mehrmals am Tag alle Fenster und Türen für mehrere Minuten zu öffnen. Weil die Wände trotz des Temperatursturzes warm bleiben, dauert es nicht lange, bis sich die Raumtemperatur wieder eingependelt hat.

Viel Energie geht zudem über Heizkörpernischen unter den Fenstern verloren. Vor allem bei Altbauwohnungen gehört diese Bausünde zum Standard. Abhilfe schaffen Dämmtapeten und Dämmplatten aus dem Baumarkt. Diese bestehen aus Styropor und sind mit einer dünnen Aluminiumschicht überzogen, welche die Strahlungswärme der Heizung zusätzlich reflektieren.

ähnliche Artikel:

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen