zurück


02.09.2012 - von Christian Lingnau

Aktion gegen Traubenkirsche erfolgreich

Die Aktion gestern war ein voller Erfolg. Dank eurer Hilfe haben wir nun Platz für die Buchen.
image
Projektfläche Berlin-Friedrichshagen vorher

Am Abend sind wir ganz schön fertig. Acht Stunden sägen, hacken und schneiden liegen hinter uns. Ein Drittel der Projektfläche ist nun befreit von der Spätblühenden Traubenkirsche. „Die Aktion war ein voller Erfolg, obwohl wir nicht alles geschafft haben“, sagt Michael Bahr, Geschäftsführer von I Plant A Tree. Die Buchen können kommen.

Doch der Reihe nach: Insgesamt 13 HelferInnen sind wir am Treffpunkt – weniger als erwartet, aber genug um endlich loszulegen. Es geht darum, unsere Projektfläche in Berlin-Friedrichshagen von der Traubenkirsche – einem aggressiven Neophyten aus Nordamerika – zu befreien. Denn schon bald werden hier 20.000 Rotbuchen gepflanzt. Und die brauchen Platz und Licht.

Nach kurzer Einweisung geht es los. Mit Motorsägen, Axtscheren, Sicheln und bloßen Händen rücken wir der Traubenkirsche auf den Leib. Wo es geht, reißen wir die Triebe samt Wurzel aus der Erde. An manchen Stellen aber ist die Traubenkirsche bis zu acht Meter hoch. Hier hilft nur noch die Kettensäge.

image
Projektfläche Berlin-Friedrichshagen nachher

Wir haben Glück mit dem Wetter: Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad. Die Stimmung ist gut, obwohl die Arbeit anstrengend ist. Nicht nur das Wissen, etwas Wichtiges und Sinnvolles zu tun, motiviert. Der Fortschritt ist sichtbar. Zwei breite Schneisen schlagen wir an diesem Tag durch das eingezäunte Waldstück. In den Rückegassen stapeln sich die Reste der Traubenkirsche.

Mit eurer Hilfe haben wir am Ende rund ein Drittel geschafft. Nach Absprache mit dem Forst werden wir die Aktion entweder in den nächsten vier Wochen wiederholen oder eine Firma mit dem Rest beauftragen. Und das ist erst der Anfang. „Ab dem nächsten Jahr werden wir immer eine Aktion im Frühjahr und eine im Herbst machen müssen, um die nachwachsenden Traubenkirschen zu ziehen und somit den kleinen Buchen eine Chance zu geben. Das wird wahrscheinlich die nächsten sieben Jahre notwendig sein“, so Michael Bahr.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle TeilnehmerInnen und WikiWoods für die Unterstützung!

ähnliche Artikel:

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen