back


May 7, 2012 - by Christian Lingnau

Belastete Eier: Die Suche geht weiter

Wie die Bio-Eier aus Niedersachsen mit PCB belastet wurden, ist weiterhin unklar. Verbraucherschützer fordern verpflichtende Tests für sämtliche Futtermittelzutaten.
image
Egg Dimensions von Emuishere Peliculas [ CC BY 2.0 ]

Die Suche nach den Ursachen für die PCB-Belastung von Bio-Eiern in einem niedersächsischen Hof geht weiter. Dabei gehen die Ermittler auch der Frage nach, ob und in welchem Umfang die Eier bereits in den Handel gelangt sind. Wie ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums in Hannover gestern mitteilte, verfolge man derzeit die Lieferwege an Zwischenhändler und Endabnehmer. Mit ersten Ergebnissen könne Anfang der Woche gerechnet werden.

Die bei einer Kontrolle am 7. April entdeckte Belastung übersteigt den EU-Grenzwert um das Doppelte. Dabei handelt es sich nach Ministeriumsangaben um nicht-dioxinähnliche PCB. Eine unmittelbare Gefahr für den Verbraucher bestehe nicht. Weil der Verkaufsstopp jedoch erst über drei Wochen später angeordnet wurde, könnten belastete Eier schon verkauft und in privaten Kühlschränken lagern. Eier mit dem Erzeugercode 0 – DE-0357911 sollten vernichtet oder an den Handel zurückgegeben werden.

Laut Foodwatch ließen sich derartige Skandale verhindern, indem alle Futtermittelzutaten vorab auf Dioxine hin untersucht werden. Die Verbraucherschutzorganisation fordert Bundesministerin Ilse Aigner auf, entsprechende Sicherheitslücken zu schließen. An der Online-Petition „Gegen Dioxin auf dem Teller – für Pflicht-Tests!“ haben sich bereits über 26.000 Menschen beteiligt.

 

Autor: Christian Lingnau

related articles:

Your comment will be deleted irrevocably!

0 comments

You must be logged in to comment.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen