back


Apr 20, 2012 - by Christian Lingnau

McPlanet-Kongress 2012

Heute startet in Berlin der Internationale Bewegungskongress zu Globalisierung, Umwelt und globaler Gerechtigkeit – kurz: McPlanet. Drei Tage lang diskutieren Teilnehmer aus aller Welt über Umwelt- und soziale Probleme. Aber auch über ihre eigenen - denn die Bewegung steckt selbst in einer Krise.
image
Bild: Logo McPlanet.com

Die nächste UN-Klimakonferenz steht vor der Tür. Doch Finanz- und Eurokrise machen Umwelt-Aktivisten das Leben schwer. Wie können sich Umweltverbände trotzdem noch Gehör verschaffen? Was macht die Occupy-Bewegung derzeit so erfolgreich? Globalisierungskritiker und Umweltaktivisten werden sich auf dem McPlanet-Kongress einmal mehr mit sich selbst beschäftigen.

„Die Umweltbewegung ist in einer Krise“, sagt Jürgen Maier, Geschäftsführer vom Forum Umwelt und Entwicklung. Ein Grund sei die mangelnde Kooperation untereinander: „Wenn sich Gruppen um einen Teich bemühen oder um einen Wald, dann ist das unglaublich wichtig, aber damit mobilisieren wir keine globalen Gruppen.“

Zum Auftakt des Kongresses forderten Teilnehmer ein stärkeres Engagement der Staatengemeinschaft. 20 Jahre nach der UN-Konferenz zu Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992 hätten sich globale Umweltprobleme und Ungerechtigkeiten weiter verschärft. „Die bisher diskutierten Vorstellungen für eine Green Economy sind nicht mehr als eine grün angestrichene Variante des jetzigen Wirtschaftssystems. Stattdessen müssen die Vereinten Nationen und die Regierungen den Unternehmen endlich soziale und ökologische Regeln vorgeben und Verstöße dagegen sanktionieren“, forderte Nnimmo Bassey, Vorsitzender von Friends of the Earth International.

McPlanet 2012 wird organisiert von Attac Deutschland, Brot für die Welt, BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland, vom Evangelischen Entwicklungsdienst e. V., Forum Umwelt und Entwicklung, Greenpeace, der Heinrich-Böll-Stiftung und terre des hommes. Weitere Infos findet ihr unter http://www.mcplanet.com/.

 

Autor: Christian Lingnau

related articles:

Your comment will be deleted irrevocably!

0 comments

You must be logged in to comment.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen