back


Feb 22, 2012 - by Christian Lingnau

Für Asse werden Bäume gefällt

Um den Atommüll aus der maroden Schachtanlage zu holen, sollen Probebohrungen für einen neuen Schacht durchgeführt werden. Dafür müssen im angrenzenden Naturschutzgebiet Bäume gefällt werden. Eine entsprechende Ausnahmegenehmigung wurde bereits erteilt.
image
Foto: Asse 2 Knickradlader von hmboo [ CC BY-ND 2.0 ]

Nach jahrelangem Streit um den Asse-Schacht bei Wolfenbüttel sind sich Behörden und Ministerien nun einig, dass der eingelagerte Atommüll möglichst schnell herausgeholt werden muss. Angesichts zahlreicher Wasserzuflüsse gilt die Anlage inzwischen als einsturzgefährdet. Mit der Erkundungsbohrung will das Bundesamt für Strahlenschutz herausfinden, ob der Boden für den Bau eines weiteren Schachts geeignet ist. Über den neuen „Schacht 5“ könnten dann die Fässer an die Erdoberfläche gebracht werden. Noch fehlt allerdings die Genehmigung für die geologischen Bohrungen.

Die für die Probebohrungen notwendige „Waldumwandlung“ kann in diesem Monat und damit noch vor Beginn der Brut- und Setzzeit am 1. April beginnen. Davon betroffen ist ein 5.000 Quadratmeter großes Waldstück östlich des Bergwerksgebäudes. Obwohl das Naturschutzgebiet der europäischen Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) entspricht, würden keine „prioritären“ Arten beeinträchtigt, so der Bau- und Umweltdezernent des Landkreises, Claus-Jürgen Schillmann.

Umweltschutzorganisationen begrüßen die Maßnahme als notwendiges Übel. „Eventuell betroffenen Tieren und Pflanzen nützt es wenig, wenn sie samt einem großen Gebiet atomar verseucht werden, weil die Asse abgesoffen ist und die verseuchte Salzlauge ausgepresst wird“, sagt Udo Sorgatz von Robin Wood.

 

Autor: Christian Lingnau

related articles:

Your comment will be deleted irrevocably!

0 comments

You must be logged in to comment.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen