zurück


04.01.2012 - von Christian Lingnau

Dem Bienensterben auf der Spur

Vor allem in den USA sind in den vergangenen Jahren Tausende Bienenvölker gestorben. Als Ursache gelten viele Faktoren wie der Einsatz von Pestiziden, die schwindende Artenvielfalt und Krankheitserreger. Nun hat ein Forscher zufällig parasitäre Fliegen entdeckt, die für das rätselhafte Massensterben verantwortlich sein könnten.
image
Foto: Bienen auf Dadanträhmchen von Maja Dumat [ CC BY 2.0 ]

Die Apocephalus borealis war bislang als Parasit von Hummeln bekannt. Wie Wissenschaftler der San Francisco State University (USA) berichten, befällt die Fliege offenbar auch Honigbienen. Nachdem sie ihre Eier in Bienen abgelegt hat, werden diese orientierungslos und sterben kurze Zeit später. Wie die Fliegen in die Bienen eindringen ist laut Studienleiter John Hafernik noch unklar. Erfoscht werden müsse zudem auch noch, ob die befallenen Insekten ihre Stöcke freiwillig verlassen oder von ihren Artgenossen dazu getrieben werden. Genetische Untersuchungen haben außerdem gezeigt, dass viele der Fliegen und Bienen mit einem Pilz und einem Virus befallen waren.

Fliege, Pilz und Virus sind nur einige der möglichen Ursachen für das Bienensterben. Viele europäische Wissenschaftler machen die Varroamilbe für das Phänomen verantwortlich. Unumstritten ist, dass der großflächige Pestizideinsatz und die schwindende Artenvielfalt den Insekten zusätzlich zu schaffen machen.

Das Bienensterben ist kein neues Phänomen. Seit 1947 sind in Nordamerika rund 60 Prozent der Bienenvölker verendet. In Mitteleuropa ist ihre Zahl zwischen 1985 und 2005 um ein Viertel zurückgegangen. Das gesamte Ökosystem und die Landwirtschaft sind auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen.

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen