back


Dec 7, 2011 - by Christian Lingnau

76 Millionen Hektar Regenwald in Gefahr

Der brasilianische Senat hat in der vergangenen Nacht die umstrittene Novelle des Waldgesetzes gebilligt. Demnach sollen nicht nur die Bestimmungen zum Schutz des Regenwaldes geschwächt werden, sondern auch illegale Abholzungen teilweise straffrei bleiben. Umweltschützer fordern ein Veto der Präsidentin Dilma Rousseff.
image
Foto: Rio Urubu Early Morning von treegrow [ CC BY-NC 2.0 ]

Mit nur sieben Gegenstimmen hat der Senat dem neuen Waldgesetz zugestimmt. Nun muss die Novelle nur noch das Parlament passieren und anschließend von Rousseff unterschrieben werden. Noch vor Jahresende soll das Verfahren abgeschlossen werden.

Der Schutz des Regenwalds in Brasilien beruht vor allem auf einer Regelung für private Landbesitzer. Nach dem neuen Gesetzentwurf dürfen diese nicht mehr nur 20 Prozent, sondern die Hälfte ihrer Fläche landwirtschaftlich nutzen. Damit würden Millionen Hektar Regenwald zur Abholzung freigegeben.

Außerdem beinhaltet die Novelle eine Straffreiheit für bis Juli 2008 vorgenommene illegale Rodungen vor. Voraussetzung ist, dass die abgeholzten Flächen wieder aufgeforstet werden. Besitzer von nicht mehr als 400 Hektar sollen allerdings von dieser Auflage ausgenommen werden.

Nach Angaben der Umweltstiftung WWF ist von dem neuen Waldgesetz eine Fläche betroffen die so groß ist wie Deutschland, Österreich und Italien zusammen. Angesichts der Bedrohung für Klima und Artenvielfalt rufen Umweltorganisationen auf der ganzen Welt die Regierungschefin dazu auf, das Gesetz nicht zu unterschreiben. Zur Aktionsseite des WWF geht es hier.

 

Autor: Christian Lingnau

related articles:

Your comment will be deleted irrevocably!

0 comments

You must be logged in to comment.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen