zurück


29.09.2011 - von Christian Lingnau

Pflanzen verarbeiten Klimagase schneller als gedacht

Für das Klima spielt die Verarbeitung von Kohlenstoffdioxid (CO2) durch die Vegetation eine zentrale Rolle. Wissenschaftler haben nun festgestellt, dass Pflanzen eventuell wesentlich mehr Klimagase aufnehmen als bislang angenommen. Die Erkenntnisse bedeuten allerdings keine Entwarnung fürs Klima.
image
P1000595 von Biosphäre

Die Wissenschaftler Lisa Welp von der University of California in San Diego und ihre Kollegen berichten im Fachmagazin „Nature“, dass die Pflanzen der Erde statt 120 Milliarden Tonnen 150 bis 175 Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid aufnehmen können. Dies ergab eine Untersuchung der Isotopenzusammensetzung des Klimagases in der Atmosphäre der vergangenen 30 Jahre. Starke Schwankungen dieser Werte im Zusammenhang mit dem El Nino-Phänomen lassen darauf schließen, dass die Photosynthese-Aktivität der Vegetation deutlich höher sein muss. Sollten sich die Zahlen bewahrheiten, hätte das auch Auswirkungen auf die Klimaforschung. „Klimamodelle würden viel empfindlicher auf Änderungen der Vegetation reagieren, wenn sie mit den neuen Daten gespeist würden“, so Matthias Cuntz vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig.

Eine Entwarnung stellen die neuen Zahlen indes nicht dar. Der CO2-Umsatz ist zwar höher als bislang angenommen. Weil die Pflanzen dadurch aber nicht mehr Kohlenstoffdioxid speichern können, bleibt die CO2-Konzentration in der Luft unverändert. Folglich nimmt die Menge des Treibhausgases in der Atmosphäre weiter zu.

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen