zurück


27.07.2011 - von Christian Lingnau

Fotowettbewerb: Plastikmüll im Urlaub

Das Umweltbundesamt (UBA) startet einen außergewöhnlichen Fotowettbewerb für Hobbyfotografen, in dem die Teilnehmer aufgerufen werden, an ihrem Urlaubsort herumliegenden Müll zu fotografieren. Immer häufiger nämlich verschmutzen Plastikflaschen oder -tüten die beliebten Urlaubsorte am Wasser oder in den Bergen. Das sieht nicht nur hässlich aus, sondern stellt auch ein wachsendes Problem für die Umwelt dar.
image
Foto: Beach Garbage 2 von John Schneider

Zahlreiche Schildkröten, Seevögel, Wale und Robben sterben regelmäßig an den Folgen der zunehmenden Vermüllung. Kein Wunder: Allein in die Nordsee werden Jahr für Jahr rund 20.000 Tonnen Müll gekippt. Nicht selten landet der Abfall anschließend über die Nahrungskette auch auf unserem Teller. Doch selbst die Berge sind vor unseren Hinterlassenschaften nicht mehr sicher. Was den Plastikmüll außerdem gefährlich macht, ist seine Haltbarkeit: Bis eine Plastikflasche natürlich abgebaut ist, vergehen rund 450 Jahre.

Der UBA-Fotowettbewerb unter dem Motto „Sommer, Sonne – Plastikmüll?“ will uns für ein inzwischen fast omnipräsentes Problem sensibilisieren. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Ihr könnt Eure Reinigungsaktion fotografieren, eine Skulptur aus Türen bauen oder einfach Umweltverschmutzungen dokumentieren. Weitere Infos gibt es unter www.fuer-mensch-und-umwelt.de.

 

Autor: Christian Lingnau

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen