zurück


08.06.2011 - von Christian Lingnau

Atom aus – Kohle an?

Der Ausstieg aus der Kernenergie ist praktisch beschlossene Sache. Doch wie soll die Energieversorgung nach dem Stichjahr 2022 aussehen? Neue Kohlekraftwerke gefährden die Klimaschutzziele Deutschlands.
image

Nicht wenige Anti-Atomkraft-Aktivisten sind skeptisch, ob die Entscheidung zum Ausstieg dieses Mal wirklich Bestand hat. Schließlich hatte die Bundesregierung diesen vor wenigen Monaten erst rückgängig gemacht. Weil der Ausstieg erstmals aber von Regierung und Opposition getragen wird, haben die Gegner der Atomkraft ihr Ziel wohl nun endlich erreicht.

Aber was kommt nach der Atomkraft? Die Antwort der Industrie ist eindeutig: So müssen neben den 71 aktiven Braun- und Kohlekraftwerken neue gebaut werden, um drohenden Versorgungsengpässen vorzubeugen. Andernfalls müsse Deutschland den unbeliebten Atomstrom importieren oder erhebliche Wettbewerbsnachteile in Form höherer Stromkosten in Kauf nehmen.

Doch wenn das von Angela Merke ausgerufene Moratorium etwas gebracht hat, dann die Erkenntnis, dass acht Atomkraftwerke problemlos vom Netz genommen werden konnten. Die geplanten Neubauten würden daher nicht nur zu einem weiteren Anstieg des CO2-Ausstoßes führen, sondern auch das alte Überangebot an Strom wiederherstellen. Zudem werden derzeit nämlich wesentlich klimaschonendere Gaskraftwerke mit einer Gesamtleistung von etwa 9.000 Megawatt errichtet. Und wenn die Kapazitäten der Erneuerbaren Energien wie von der Bundesregierung geplant bis 2020 verdoppelt werden, sind neue Kohlekraftwerke völlig kontraproduktiv.

Eine Liste geplanter Kohlekraftwerke findet Ihr hier.

Foto: Kraftwerk Frimmersdorf von Martin Roell

Autor: Christian Lingnau

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen