zurück


26.04.2011 - von Christian Lingnau

Bäume pflanzen statt CO2-Endlager bauen

Mit der Verabschiedung des CCS-Gesetzes hat die Bundesregierung die rechtlichen Grundlagen für die CO2-Speicherung geschaffen. Nach Ansicht von Umwelt- und Bürgerinitiativen ist die Technologie jedoch riskant, teuer und ineffizient. In einer gemeinsamen Initiative rufen sie zu einer dazu auf, Bäume zu pflanzen statt CO2-Endlager zu bauen.
image

Nachdem die Bundesländer weitgehende Mitspracherechte bei der Standortbestimmung erhalten haben, ist der Weg frei für weitere, umfassendere Tests mit dem „Carbon Dioxide Capture and Storage“ (kurz: CCS) genannten Verfahren. Die Bundesregierung sieht darin eine Chance für den Klimaschutz. Weil CCS allerdings äußerst umstritten ist, stellt das Umweltministerium klar: „Eine Erprobung oder gar Einführung der Technologie gegen den Willen der Bevölkerung wird es aber nicht geben.“

Umweltverbände sehen im CCS-Gesetz hingegen den Versuch einer schleichenden Einführung der für Mensch und Umwelt gefährlichen Technologie. Kritisiert wird das Gesetz außerdem, weil Verantwortung und Haftung von den CO2-Verursachern - vor allem Industrie und Energieversorger - bereits nach kurzer Zeit auf die Allgemeinheit übertragen werden sollen. Das Bündnis aus BUND für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V., ROBIN WOOD e.V., WikiWoods und BruchKultur e.V. fordert stattdessen einen Baustopp für Kohlekraftwerke und mehr Anstrengungen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien.

Weil Bäume pflanzen wohl die bessere Strategie gegen den Klimawandel ist, rufen die Organisationen unter dem Motto "Obstbäume statt CO2-Endlager" dazu auf, an über 200 Orten im ganzen Bundesgebiet Obstbäume zu pflanzen. Das kann neben dem eigenen Garten die örtliche Schule oder der Kindergarten, eine Allee oder Streuobstwiese sein. Wer den gepflanzten Baum in einem Formular angibt, findet diesen anschließend auch auf einer digitalen Karte wieder. Alles weitere zu der Aktion findet Ihr hier.

Foto: 090815_StiftAltenburg_421 von weisserstier

Autor: Christian Lingnau

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen