zurück


10.03.2011 - von Christian Lingnau

Earth Hour 2011: Einfach mal abschalten!

Energie sparen klappt am besten, wenn erst gar keine verbraucht wird. Zum fünften Mal werden am 26. März um 20.30 Uhr weltweit für eine Stunde die Lichter ausgehen. Dabei will die „Earth Hour“ mehr als nur den globalen Stromverbrauch während einer Stunde senken. Vielmehr soll damit ein politisches Zeichen gesetzt werden für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit.
image

Earth Hour: Immer mehr machen mit

Die 2007 erstmals in Sydney gestartete Aktion ist längst international und inzwischen fast schon zur Institution geworden. Neben privaten Haushalten machen immer mehr Behörden, Unternehmen und Städte aus aller Welt mit. Bereits jetzt haben allein hierzulande 38 Städte und Gemeinden ihre Teilnahme an der Earth Hour zugesichert. Das sind deutlich mehr als zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr. Unter anderem werden in Berlin, München, Köln, Leipzig und Frankfurt die Lichter ausgehen. Laut WWF Deutschland haben sich insgesamt schon über 9.000 (potenzielle) Teilnehmer angemeldet. Global erwartet die Umweltorganisation eine vergleichbare Resonanz wie 2010. Damals hatten mehrere Hundert Millionen Menschen in 4616 Städten und 128 Ländern für sechzig Minuten das Licht ausgeschaltet und damit für mehr Anstrengungen gegen den Klimawandel protestiert.

Ökostrom ist der beste Klimaschutz

Gleichzeitig nutzt der WWF die Gelegenheit, um die Teilnehmer zum Stromanbieterwechsel aufzurufen. „Der Umstieg auf Ökostrom ist eine der effizientesten Maßnahmen, die jeder Einzelne und jede Institution zum Schutz des Klimas ergreifen kann“, erläutert Regine Günther, Leiterin Klima- und Energiepolitik beim WWF. Schließlich kann eine vierköpfige Familie durch den Bezug von Ökostrom über zwei Tonnen CO2 im Jahr einsparen. Darum verlost der WWF drei Mal je ein Jahr lang Ökostrom von LichtBlick unter allen, die bis zum 18. April den Wechsel versprechen. Alle Infos zur Earth Hour und zur Verlosung findet Ihr hier.



Foto: Earth Hour 2010 von Christian Haugen
Autor: Christian Lingnau

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen