back


Sep 21, 2010 - by Micha
image

Kindergartenkinder drehen sich selbst den Saft ab

Vorbildlich. Auf dem Weg den Klimawandel zu stoppen gehen Kinder vorne weg.

Ein Bericht von Michael Krüger von Readers Edition.
Wie sieht die Zukunft mit den Erneuerbaren Energien aus? Offensichtlich düster. Die Kinder üben schon mal den Energienotstand und die kollektive Verdunkelung. Im Kindergarten wird der Strom abgestellt. Das Licht bleibt aus und die Kerzen werden heraus geholt. Der Herd bleibt kalt und Rohkost kommt auf den Tisch. Das ist ja auch viel gesünder. Der Geschirrspüler bleibt aus, statt dessen wird kalt gespült, natürlich per Hand.


Die zu Stromdetektiven eingeteilten Kinder betrachten akribisch durch die Lupe die Stromzähler, "um auf Nummer Sicher zu gehen, dass auch wirklich keine Elektrizität fließt." Ein Auszug aus dem George Orwell Roman 1984? Oder ein Bericht aus der Dritten Welt? Nein. 400 Kindergärten üben den Energienotstand für den bewussten Umgang mit der Energie.


Umweltbewusstsein für die ganz Kleinen, darum geht es beim deutschlandweiten Leuchtpol-Wettbewerb. 40 Kindergärten aus Niedersachsen haben an dem Projekt "Tag ohne Strom (in der Kindertageseinrichtung)" teilgenommen. Bundesweit haben mehr als 400 Kindergärten die Wettbewerbsunterlagen bestellt. Eines wird dabei versprochen: "Und spätestens beim Mittagessen wird klar, so ein Tag ohne Strom schmeckt auch." Oder auch nicht?

Der Artikel erschien zuerst bei Readers Edition und wurde durch CC-Lizenzen freigegeben. - Danke

Your comment will be deleted irrevocably!

0 comments

You must be logged in to comment.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen