zurück


17.05.2010 - von Micha

Neue Umweltsteuer?

Die Energiepreise steigen stetig, seit 2007 schreitet ab und zu der Bundesgerichthof ein, weil er findet, dass dies nicht immer ausreichend begründet ist. Trotz dessen gibt es Umweltexperten die eine neue Umweltsteuer fordern und können, zum Leidwesen meiner Finanzen, dies auch noch schlüssig begründen. - Jan

- ein Artikel von Axel Weiß vom SWR-Umweltblog

Neue Ökosteuer her!

(Quelle: flickr - Jakob65)

Energie ist immer noch zu billig. Warum? Kein Deut ist der Naturverbrauch eingepreist, es grüßt die sprudelnde Meeres-Ölquelle. Also: her mit einer neuen Ökosteuer, die den Namen verdient und nicht nur Haushalts- oder Rentenkassenlöcher stopft. Es sagt ja keiner, dass nicht auf der anderen Seite Entlastung stehen kann. Für mehr Effizienz oder Verzicht zum Beispiel. Oho, da wird die Wachstums- und Spaßgesellschaft aber sofort ärgerlich, wenn sie das Wort "Verzicht" hört. Minus 18 Prozent vielleicht sogar? Naja, man wird ja noch laut denken dürfen. Oder Ernst-Ulrich Weizsäcker zitieren, der der FR ein lesenswertes Interview gab. Ach übrigens: die Chinesen wollen eine CO2-Steuer einführen. Genau: die Chinesen.

Effizienz schafft die Voraussetzungen dafür, dass neun Milliarden überleben können. Suffizienz, also Genügsamkeit, schafft den Spielraum, das Leben lebenswert zu gestalten.

Mehr von Weizsäcker hier: Umweltexperte Weizsäcker: "Wir brauchen eine neue Ökosteuer" | Frankfurter Rundschau - Dokumentation & Debatte.


Dieser Beitrag erschien zuerst auf dem SWR Umweltblog. Die Veröffentlichung auf IPAT erfolgte mit freundlicher Genehmigung von Axel Weiß.

Dein Kommentar wird unwiederruflich gelöscht!

0 Kommentare

Du musst eingeloggt sein um Kommentare abzugeben.
Feedback ist momentan nur als Mitglied möglich!
Feedback is temporarily only available for members!

Ich habe keinen IPAT-Account und möchte
"I Plant a Tree" über mein
Facebook Profil benutzen.

Mit Facebook anmelden

Ich habe bereits einen IPAT-Account und möchte diesen mit meinem
Facebook Profil verknüpfen.
Hierfür bitte vorher einloggen:

Mit Facebook verknüpfen